Das waren die ZEIT DEBATTEN 2013/14: Alle Turniere und Sieger in der Übersicht

Datum: 30. Juni 2014
Redakteur:
Kategorie: Turniere, ZEIT DEBATTE

Mit der Deutschsprachigen Debattiermeisterschaft in Berlin endete die ZEIT-DEBATTEN-Saison 2013/14. Die Turniersaison der Freien Debattierliga und das Geschäftsjahr des Verbandes der Debattierclubs an Hochschulen e.V. (VDCH) laufen noch bis zum 31. Juli, bei den ZEIT DEBATTEN hat die Sommerpause hingegen bereits begonnen. Die Achte Minute fasst die wichtigsten Informationen zu den Turnieren zusammen.

ZEIT DEBATTE Frankfurt, 22. – 24. November 2013

Sieger der ZEIT DEBATTE Frankfurt: Niels Schröter (l.) und Michael Saliba als Mixed-Team

Sieger der ZEIT DEBATTE Frankfurt: Niels Schröter (l.) und Michael Saliba
(c) Florian Umscheid

Ausrichter: Debattierclub Goethes Faust e.V. Frankfurt
Cheforganisatoren: Sven Schuppener, Andreas Dreher
Format: British Parliamentary Style (BPS)
Chefjuroren: Philipp Stiel, Tom-Michael Hesse, Marion Seiche

Die erste ZEIT DEBATTE in Frankfurt konnte mit Michael Saliba und Niels Schröter ein Mixed-Team aus Stuttgart/Berlin für sich entscheiden. Das Team, das unter dem Namen xkcd antrat, setzte sich im Finale gegen die Konkurrenz aus Mainz (Christian Strunck, Sina Strupp), Aachen (Marc-André Schulz, Marcel Jühling) und Tübingen (Konrad Gütschow, Jan Ehlert) durch.

Zum Besten Finalredner kürte die Ehrenjury um Michel Friedman Konrad Gütschow. Das Finale wurde juriert von Marion Seiche, Tom-Michael Hesse, Adrian Gombert, Henrik Maedler und Barbara Schunicht. Es fand in der Paulskirche statt. Moderiert wurde das Finale von Anja Pfeffermann und Sven Schuppener.

Das Finalthema lautete Dieses Haus würde den Förderalismus in Deutschland abschaffen. Zur ZEIT DEBATTE Frankfurt veröffentlichte die Achte Minute ein Presseecho.

ZEIT DEBATTE Dresden, 10. – 12. Januar 2014

Glücklich: Das Siegerteam aus Mainz (Thore Wojke, Willy Witthaut) und Bester Finalredner Marc-André Schulz aus Aachen (v.l.n.r.)

Das Siegerteam aus Mainz (Thore Wojke, Willy Witthaut) und Bester Finalredner Marc-André Schulz (v.l.)
(c) DDU

Ausrichter: Dresden Debating Union e.V.
Cheforganisatoren: Alexander Labinsky, Marcel Sauerbier
Format: BPS
Chefjuroren: Florian Umscheid, Andreas C. Lazar, Teresa Widlok

Das Finale der ZEIT DEBATTE Dresden fand im Deutschen Hygienemuseum statt. Als Sieger gingen daraus Willy Witthaut und Thore Wojke (Mainz) hervor. Daneben standen Marburg (Tobias Kube, Ruben Brandhofer), Göttingen (Nicolas Friebe, Jan-Hendrik Hinselmann) und Aachen (Marc-André Schulz, Marcel Jühling) im Finale.

Marc-André Schulz wurde als Bester Finalredner ausgezeichnet. Die Finaljury bestand aus Florian Umscheid, Teresa Widlok, Andreas C. Lazar, Anna Mattes, Mark Etzel und Stefan Kegel. Debattiert wurde über das Thema: Du bist ein Wintersportler mit Aussicht auf eine Medaille bei den olympischen Spielen in Sotschi. Dieses Haus, als dieser Sportler, würde während der Spiele öffentlichkeitswirksam für die Rechte von Homosexuellen eintreten.

Moderatoren des Finales waren Katharina Wagner und Ludwig Schnitter. Bei der ZEIT DEBATTE Dresden handelte es sich um die erste seit der Deutschen Debattiermeisterschaft 2002.

ZEIT DEBATTE Wien, 28. – 30. März 2014

Sieger der ZEIT DEBATTE Wien: Willy Witthaut, Sascha Schenkenberger, Christian Strunck (c) AFA DC Wien

Sieger der ZEIT DEBATTE Wien: Willy Witthaut, Sascha Schenkenberger, Christian Strunck (v.l.)
(c) AFA DC Wien

Ausrichter: AFA Debattierclub Wien
Cheforganisatoren: Roman Pable, Caro Schmidt
Format: Offene Parlamentarische Debatte (OPD)
Chefjuroren: Andrea Gau, Tom-Michael Hesse, Michael Saliba

Die ZEIT DEBATTE Wien gewannen Willy Witthaut, Christian Strunck und Sascha Schenkenberger aus Mainz. Ebenfalls im Finale standen ein Mixed-Team aus Berlin/Bamberg (Anna Mattes, Sarah Kempf, Florian Umscheid) sowie die Freien Redner Johannes Häger (Berlin), Konrad Gütschow (Tübingen) und Lennart Lokstein (Tübingen).

Johannes Häger erhielt die Auszeichnung für die Beste Finalrede. Juriert wurde das Finale von Michael Saliba, Tom-Michael Hesse, Alexander Labinsky, Stefan Kegel und Yannick Lilie. Andrea Gau präsidierte.

Austragungsort war das Odeon Theater, debattiert wurde über das Thema: Sollen wir die Angliederung der Krim an Russland akzeptieren? Roman Pable moderierte das Finale. Es war die zweite ZEIT DEBATTE des AFA DC Wien nach der Meisterschaft im Deutschsprachigen Debattieren im Jahr 2012.

Nordostdeutsche Meisterschaft, Magdeburg, 26./27. April 2014

Ausrichter: Debattierclub Magdeburg e.V.
Cheforganisatoren: Philipp Neumann, Claudia Hottas, Christoph Rippe
Format: BPS
Chefjuroren: Andrea Gau, Michael Saliba, Torsten Rössing

Nordostdeutscher Meister 2014 sind Alexander Labinsky und Robert Epple aus Dresden. Nordostdeutscher Vizemeister wurden Christof Kebschull und Julian Ohm (Berlin), Robert Pietsch und Mathias Hamann (Potsdam) sowie Jakob Eichner und Markus Loer (Halle).

Alexander Labinsky wurde außerdem für die Beste Finalrede ausgezeichnet. Die Finaljury bestand aus Andrea Gau, Michael Saliba, Torsten Rössing, Stefan Kegel und Laura Schlepper. Das Finalthema aller Regionalmeisterschaften war identisch und lautete: Dieses Haus würde Unternehmen zwingen, die Gehälter aller Mitarbeiter personengenau offenzulegen. Ausgetragen wurde das Finale der NODM in der Staatskanzlei, Jan Dirk Capelle moderierte.

Westdeutsche Meisterschaft, Münster, 26./27. April 2014

Westdeutsche Meisterinnen 2014: Allison Jones (l.), Alisha Ricard (c) DCJG

Westdeutsche Meisterinnen 2014: Allison Jones (l.), Alisha Ricard
(c) DCJG

Ausrichter: Debattierclub der Universität Münster e.V.
Cheforganisatoren: Jonas Geisel, Pia Rölleke, Sonja Tippegei-Bott, Johanna Mai und Melanie Röpke
Format: BPS
Chefjuroren: Leonid Vogel, Annette Kirste, Jonathan Scholbach

Westdeutscher Meister 2014 sind Alisha Ricard und Allison Jones aus Mainz. Westdeutscher Vizemeister wurden Tobias Kube und Ruben Brandhofer (Marburg), Marc-André Schulz und Marcel Jühling (Aachen) sowie Willy Witthaut und Christian Strunck (Mainz).

Zum Besten Finalredner wurde Willy Witthaut gekürt. Juriert wurde das Finale von Annette Kirste, Leonid Vogel, Jonathan Scholbach, Adrian Gombert und Nicolas Friebe. Das Finalthema aller Regionalmeisterschaften war identisch und lautete: Dieses Haus würde Unternehmen zwingen, die Gehälter aller Mitarbeiter personengenau offenzulegen. Austragungsort war die Aula des Schlosses, das zur Universität gehört.

Süddeutsche Meisterschaft, Stuttgart, 26./27. April 2014

Süddeutsche Meister 2014: Konrad Gütschow (l.), Nikos Bosse (c) Florian Umscheid

Süddeutsche Meister 2014: Konrad Gütschow (l.), Nikos Bosse
(c) Florian Umscheid

Ausrichter: Debattierclub Stuttgart e.V.
Cheforganisator: Karsten Beismann
Format: BPS
Chefjuroren: Daniil Pakhomenko, Andreas C. Lazar

Süddeutscher Meister 2014 sind Konrad Gütschow und Nikos Bosse aus Tübingen. Süddeutscher Vizemeister wurden Lennart Lokstein und Jan Ehlert (Tübingen), Cornelius Lipp und Julius Gödde (Bamberg) sowie Jannis Limperg und Julian Keimer (Freiburg).

Die Auszeichnung als Bester Finalredner erhielt Lennart Lokstein. Juriert wurde das Finale von Daniil Pakhomenko, Andreas C. Lazar, Toni Scharle, Christian Ennsgraber und Stefan Altmayer. Das Finalthema aller Regionalmeisterschaften war identisch und lautete: Dieses Haus würde Unternehmen zwingen, die Gehälter aller Mitarbeiter personengenau offenzulegen. Das Finale der Süddeutschen Meisterschaft fand im Literaturhaus Stuttgart statt.

ZEIT DEBATTE Mainz, 2. – 4. Mai 2014

Sieger der ZEIT DEBATTE Mainz 2014: Marcel Giersdorf, Sarah Kempf, Anna Mattes (v.l.) (c) Michael Schindler

Sieger der ZEIT DEBATTE Mainz 2014: Marcel Giersdorf, Sarah Kempf, Anna Mattes (v.l.)
(c) Michael Schindler

Ausrichter: Debattierclub Johannes Gutenberg e.V. Mainz
Cheforganisatoren: Alisha Ricard, Marina Freund, Allison Jones
Format: OPD
Chefjuroren: Tom-Michael Hesse, Willy Witthaut, Marion Seiche

Die ZEIT DEBATTE Mainz konnten Anna Mattes, Sarah Kempf und Marcel Giersdorf (Berlin/Mainz) für sich entscheiden. Sie standen als Opposition der Regierung aus Tübingen (Konrad Gütschow, Nikos Bosse, Lennart Lokstein) gegenüber. Freie Redner des Finales waren Florian Umscheid (Bamberg), Johannes Haug (Münster) und Nicolas Eberle (Mainz).

Zum Besten Finalredner kürte die Ehrenjury um Julia Klöckner und Markus Schächter den Mainzer Marcel Giersdorf. Die Finaljury bestand aus Marion Seiche, Tom-Michael Hesse, Willy Witthaut, Stefan Kegel und Severin Wünsch. Mario Dießner präsidierte.

Das Thema lautete: Sollen Politiker bei politischen Entscheidungen mit ihrem privaten Vermögen haften? Das Finale fand im Rheinland-Pfälzischen Landtag statt, Moderator war Torsten Rössing.
Es handelte sich um die insgesamt siebte ZEIT DEBATTE in Mainz. Zur ZEIT DEBATTE Mainz 2014 veröffentlichte die Achte Minute ein Presseecho.

DEUTSCHSPRACHIGE DEBATTIERMEISTERSCHAFT, Berlin, 6. – 9. Juni 2014

Deutschsprachige Debattiermeister 2014: Christina Dexel und Philip Schröder aus Berlin (c) Henrik Maedler

Deutschsprachige Debattiermeister 2014: Christina Dexel und Philip Schröder aus Berlin
(c) Henrik Maedler

Ausrichter: Berlin Debating Union e.V. und Streitkultur Berlin e.V.
Cheforganisatoren: Anna Mattes, Kai Dittmann
Format: BPS
Chefjuroren: Andrea Gau, Michael Saliba, Dessislava Kirova

Deutschsprachige Debattiermeister 2014 wurden Christina Dexel und Philip Schröder aus Berlin. Deutschsprachiger Vizemeister sind Christian Strunck und Willy Witthaut (Mainz), Melanie Röpke und Adrian Gombert (Münster) sowie Peer Klüßendorf und Katharina Allinger (Lund).

Zum Besten Finalredner der Meisterschaft wurde Peer Klüßendorf gekürt. Die Finaljury bestand aus Michael Saliba, Lukas Haffert, Nicolas Friebe, Jan Dirk Capelle und Leonid Vogel.

Das Thema des Finals lautete: Dieses Haus glaubt, dass die Political Correctness der heutigen Gesellschaft mehr schadet als nutzt. Austragungsort war das Allianz Forum am Brandenburger Tor, als Moderator führte Jens Fischer durch das Finale.
In Kürze wird auf der Achten Minute ein Presseecho zur DDM 2014 erscheinen.

kem/hug

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner